SCC Gruenthal - Chronik

Nach oben



Chronik 2017
Chronik 2016
Chronik 2015
Chronik 2015
Chronik 2014
Chronik 2013
Chronik 2012
Chronik 2011
Chronik 2010
30-jähriges Fest
25-jähriges Fest
20 jähr. Fest 98
Bürgerfest 96
15 jähr. Fest 94
10 jähr. Fest 88









































































































Chronik/2018SCCChronik.pdf

Vereinschronik
Der Stock-Car-Club Grünthal e.V. wur­de am 23.2.1978 von 13 Mitgliedern gegründet. Gründungsmitglieder: Herwig Haller, Werner Maß, Gerhard Greßer, Franz Greßer, Josef Basl, Manfred Spreitzer, Eduard Heigl, Josef Söllner, Franz Zollner, Johann Frimberger, Johann Kargl, Johann Koller und Johann Weißgerber.
Herwig Haller übernahm das Amt des 1. Vorstandes und Werner Maß das Amt des Schriftführers.
1978: Mitglieder 29, 6 Aktive. Den 1. Pokal holt Franz Greßer in Met­ten (Platz 3).
1979: Herbert Maß startet als erster in der Eigenbauklasse. Außerdem startet der SCCG in Österreich für Lambrech-ten unter Vorstand Roman Bichl.
1980:1. Titelgewinn der Herren-Man­nschaft (verbaut) mit Sebastian Balk, Max Melzl, Fanz Gutschi, Heinrich Walzer und Herwig Haller.
1981:1. Platz für die Eigenbauklasse durch Herbert Maß, Adolf Melzl, Walter Schweiger und Werner Maß.
1982:1. Platz Maria Kagerer (Damen).
1983: Konrad Schweiger steigt in die Eigenbauklasse ein. Herbert Maß baut seinen 2-motorigen Eigenbau.
1984: Totaler Triumph: 1. Platz Herren­Mannschaft (verbaut) durch Herwig Haller, Heinrich Walzer, Max Melzl, Albert Finzl, Johann Judemann, Xaver Gerl. 1. Platz Eigenbau-Mannschaft mit Herbert Maß, Werner Maß , Walter Schweiger, Konrad Schweiger. 1. Platz Damen-Mannschaft mit Maria Kagerer, Christa Gutschi, Elisabeth Schmid und 1. Platz Maria Kagerer (Damen).
1985:1. Platz Eigenbau-Mannschaft mit Herbert Maß, Werner Maß, Konrad Schweiger. 1. Platz von Heinrich Walzer (verbaut). 2. Platz Mannschaft (un­verbaut), Damen-Mannschaft, Herbert Maß (Eigenbau) und Elisabeth Schmid (Damen).
1986: Umzug des Vereins von der Brandlbergstraße (Kargl) in die Keil­bergstraße (Maß). 1. Platz Damen­Mannschaft (verbaut) mit Christine Bucher, Brigitte Haller, Christa Gutschi.
1. Platz Herbert Maß (Eigenbau Einzel). Letzter Start der Eigenbau-Mannschaft.
1987: Der Verein zählt 80 Mitglieder.
2. Platz in der Mannschaft (verbaut).
1988:10-jähriges Gründungsfest. Umzug in ein Freigelände am Walhalla­bahnhof. Werner Maß und Konrad Schweiger setzen zum ersten Mal Quattros ein. 1. Platz Mannschaft (verbaut) mit Herwig Haller, Werner Maß, Konrad Schweiger, Hermann Gartner, Max Melzl. 1. Platz Herwig Haller (DMM Herren Einzel) und 1. Platz Christine Bucher (Damen).
1989:1. Platz Herren-Mannschaft (verbaut) mit Herwig Haller, Werner Maß, Konrad Schweiger, Max Melzl.
1990:1. Platz Herren-Mannschaft (verbaut) mit Herwig Haller, Werner Maß, Konrad Schweiger, Walter
Schweiger, Xaver Gerl. 2. Platz Konrad Schweiger (DMM Herren Einzel). Christian Maß, Melanie Haller und Alexan­der Schweiger starten im Kinderlauf.
1991: Beginn mit dem Bau des Vereins­heims dank der Unterstützung der Ge­meinde und Ehrenmitglied Herbert Maß. 2. Platz Herren-Mannschaft (verbaut).
1992:1. Platz Herren-Mannschaft (verbaut) mit Konrad Schweiger, Walter Schweiger, Sigi Schwaiger, Reinhold Weiß und Herwig Haller. 2. Platz Werner Maß (Superklasse-Karosserie).
1993: Fertigstellung unseres Vereins­heims.
1994: Am 18./19. Juni Einweihung des Vereinsheims und 15-jähriges Vereins­jubiläum mit großem Fest.
1995: Hubert Schindler steigt mit einem Audi S2 in die Superklasse ein. 2. Platz Herren-Mannschaft (verbaut).
1. Platz Werner Maß (Superklasse-Karosserie).
1996: 110 Mitglieder
1997:1. Platz Herren-Mannschaft (verbaut) mit Walter Schweiger, Konrad Schweiger, Franz Brückl, Franz Tischler.
2. Platz Konrad Schweiger (DMM Her­ren Einzel).
1998: 20-jähriges Vereinsjubiläum. 1. Platz Walter Schweiger (DMM Her­ren Einzel).
1999: 2. Platz Walter Schweiger (DMM Herren Einzel).
2000: Christian Maß startete als erster des SCCG im Junior-Cup und belegt am Ende Platz 6.
2001: Die Herren-Mannschaft (verbaut) mit Konrad Schweiger, Walter Schweiger, Franz Tischler, Sigi Schwaiger und Willi Kerscher holt den 8. Man­nschaftstitel. 1. Platz Christian Maß (Junior-Cup).
2002: Neubesetzung der Herren-Mannschaft (verbaut) mit Florian Haß, Tobias Walzer, Armin Fuchs und Walter Schweiger. Am Ende: 1. Platz und Titel­verteidigung in der DMM Herren (ver­baut) und 1. Platz Christian Maß (Junior-Cup).
2003: Die Herren-Mannschaft holt den 10. Mannschaftstitel durch Florian Haß, Walter Schweiger, Christian Maß und Armin Fuchs. 1. Platz Florian Haß (DMM Herren Einzel). Am 14./15. Juni feiert der SCCG sein 25-jähriges bestehen.
2004.: Die Herren-Mannschaft (ver­baut) mit Franz Tischler, Armin Fuchs, Florian Haß und Christian Maß holt den 2. Platz (Vizemeistertitel). 1. Platz Sebastian Pfab (Junior-Cup).
2005: Die Herren-Mannschaft mit Walter Schweiger, Armin Fuchs, Florian Haß, Christian Maß und Werner Maß holt den 11. Mannschaftstitel. Am Ver­einsplatz wird der Unterstand für den LT gebaut.
2006: Walter Schweiger wird 1. Vorstand und löst Herwig Haller nach 27 Jahren ab.
Die Herren-Mannschaft (verbaut) holt den 12. Mannschaftstitel. 1. Platz Florian Haß (DMM Herren Einzel).
2007: Die Herren-Mannschaft holt den 13. Mannschaftstitel. 1. Platz Christian Maß (DMM Herren Einzel).
2008: Am 26. Juli feiert der Verein sein 30-jähriges Bestehen zusammen mit den Grünthaler Ortsvereinen. 2. Platz Christian Maß (DMM Herren Einzel).
2009:1. Platz Marcus Meister (verbaut Spezial) und 2. Platz Franz Tischler (verbaut Spezial). 2. Platz Michael Schweiger (Junior-Cup).
2010: Die Herren-Mannschaft (ver­baut) mit Christian Maß, Franz Tischler, Erich Eberl und Marcus Meister belegt den 3. Platz. 1. Platz (verbaut Spezial) und 2. Platz (DDM Herren Einzel) für Marcus Meister. Andi Schweiger wird CZ-Meister im Rallye-Cross (Junioren).
2011: Die Herren-Mannschaft (ver­baut) verbessert belegt Platz 2. Marcus Meister verteidigt erneut seinen Bayer. Meistertitel (1. Platz) in der Klasse verbaut Spezial.
2012: Die Herren-Mannschaft (ver­baut) holt den 14. Meistertitel mit Konrad Schweiger, Christian Maß, Erich Eberl, Michael Schweiger und Armin Fuchs. Die Damen-Mannschaft (ver­baut) mit Andrea Betz, Sandra und Melanie Haller belegen den 3. Platz. 2. Platz Erich Eberl (DMM Herren Einzel). 3. Platz Andrea Betz (DMM Damen Einzel), 1. Platz Markus Deichmann (Cross-Klasse) und Andi Schwei­ger (Junior-Cup).
2013: Die Damen-Mannschaft (ver­baut) mit Melanie, Sandra und Karina Haller belegt den 4. Platz. Markus Deichmann holt sich erneut den Titel im Cross-Lauf. 2. Platz Franz Zeitler (unverbaut über 1800 ccm) und 3. Platz Sandra Haller (DMM Damen Einzel).
2014: Die Herren-Mannschaft (ver­baut) mit Walter Schweiger, Christian Maß, Christian Auburger, Michael Schweiger und Andi Schweiger belegt den 2. Platz. 1. Platz Michael Schweiger (DMM Herren Einzel). 2. Platz Philip Strobl (Junior-Cup) und 3. Platz Marcus Meister (Superklasse Karosserie).
2015: Andi Schweiger holt sich mit 19 Jahren den Titel (DMM Herren Einzel) und wird ebenso Bayer. Meister in der Klasse verbaut Spezial. 1. Platz Philip Strobl (Junior-Cup). 3. Platz Herren­Mannschaft (verbaut) mit Michael und Andi Schweiger, Christian Maß, Erich Eberl, Andreas Grillhoesl). 3. Platz Damen-Mannschaft (verbaut) mit Melanie, Sandra und Karina Haller. 3. Platz Sandra Haller (DMM Damen Einzel).
2016: 3. Platz Markus Götzfried (Junior-Cup). Die Herren-Mannschaft mit Michael und Andi Schweiger, Tho­mas Tremmel, Erich Eberl, Andreas Grillhoesl und Christian Maß belegt den 4. Platz. Johannes Götzfried baut seinen ersten Superklasse Eigenbau und startet in dieser Klasse.
2017: Michael Schweiger übernimmt das Amt des 1. Vorstands und löst nach 11 Jahren Walter Schweiger ab. Bis dato ist Michael Schweiger der jüngste Vorstand des Vereins. Nach Christine Schweiger (geb. Bucher) konnte, seit 1988, wieder eine Dame in der Klasse "Bayer. Meisterschaft Damen" (Einzel) den Titel einfahren - Karina Haller. Die (Herren-) Mannschaft verbaut über 1800 ccm mit Christian Maß, Michael und Andi Schweiger, Erich Eberl und Thomas Tremmel belegen nach einer turbulenten und nervenaufreibenden Saison am Ende den 2. Platz und werden somit Vize-Meister. Melanie Haller belegt, ebenfalls in der Klasse "Bayer. Meisterschaft Damen" (Einzel), den 3. Platz. Nach einer 8-jährigen Pause geht der SCCG erneut in der Klasse „Bayer. Mannschaftsmeisterschaft verbaut bis 1800 ccm" an den Start. Diese bilden Andi Schweiger, Johan­nes Humbs, Johannes Götzfried und Sebastian Zehender. Am Ende des Jahres belegen diese, von insgesamt 13 gemeldeten Mannschaften, einen guten 7. Platz.
2018: Am 13./14. Juli feiert der SCCG sein 40-jähriges Vereinsbestehen.
   

 

 

   
horizontal rule

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu dieser Webseite haben, wenden Sie sich bitte an den Webmaster

horizontal rule